Saxophon

Das Saxophon ist ein relativ junges Blasinstrument und wurde erst im Jahre 1840 von dem Belgier Adolphe Sax erfunden.


Es wurde mit dem Ziel erfunden, eine ganz neue Instrumentenfamilie in verschiedenen Größen zu entwickeln. Wegen seiner mit der Klarinette vergleichbaren Klangerzeugung gehört es auch zur Familie der Holzblasinstrumente.


Das Saxophon wurde aufgrund seines expressiven und flexiblen Klangs eines der wichtigsten Instrumente im Jazz und wird heute in vielen Musikrichtungen genutzt, in Klassik, Jazz, Pop, Funk, Salsa usw.
 

Man unterscheidet zwischen Sopran-, Alt-, Tenor- oder Bariton- Saxophonen, wobei die beiden mittleren Stimmlagen die am häufigsten gespielten sind.

Das Einstiegsalter für das Saxophon liegt zwischen 8 und 80 Jahren. Wer vom Saxophon begeistert ist, sollte sich von einer unserer Lehrkräfte über einen günstigen Beginn beraten lassen.

 

Fachlehrer:           Claus Voit