Kirchenorgel (Sakralorgel)

Die Sakralorgel ist die kleine Ausgabe der Kirchenorgel im Heimformat. Mit Vollpedal ausgestattet ist sie das ideale Übungs-Instrument für angehende Kirchenmusiker. Viele dieser "kleinen Schwestern" stehen in kleineren Kirchen und Kapellen.

Eine Orgelvariante, die sich mit dem Fortschritt der Digitaltechnik zunehmend ihren Platz erobert hat, ist die Elektronische (oder Digitale) Sakralorgel (weniger gebräuchlich: „Digitalorgel“).

Sie löste in den frühen 1990er Jahren die mit analoger Technik bestückte Sakralorgel ab. In den frühen Jahren der Digitaltechnik waren die klanglichen Ergebnisse zwar ein Fortschritt gegenüber den analogen Orgeln, aber meist noch wenig überzeugend. Erst in den letzten Jahren hat sich die Qualität dieser Instrumentengattung enorm gesteigert.

Ihre Disposition (Zusammenstellung der verschiedenen klingenden Stimmen) entspricht der von Pfeifenorgeln. Auch der Spieltisch dieser Instrumente (Registerzüge oder -wippen, Manuale und Pedal) ist wie bei Pfeifenorgeln gestaltet. Die Tastaturen simulieren zudem den Druckwiderstand von Kirchenorgeln.

 

Fachlehrer:       Johannes Dembinski

                      Michael Korn